Der Name "Semmering" steht sowohl für den Namen des Berges "Semmering" selbst, als auch für den Ort Semmering, welcher auf der Passhöhe liegt und ein bekannter Luftkurort ist.

Die höchste Erhebung des Semmerings ist der Hirchenkogel mit 1340 Meter und der Semmering-Pass liegt auf 984 Metern Seehöhe und bildet die Grenze zwischen NÖ und der Steiermark.

Auf dem Hirschenkogel befinden sich die Wintersportanlagen und das Wintersportzentrum auf dem Semmering - welches heute auch unter dem Begriff "Zauberberg" bekannt ist und vermarktet wird.

Obwohl am Semmering natürlich auch das Wandern beliebt ist, ist der Semmering wohl trotzdem ein Berg der eher im Winter stark besucht ist.